Anwender gewinnen mit neuen Kameramodellen noch mehr Auswahl für den Einstieg in die Top-Serien

Für die Kameraserien VarioCAM® High Definition und ImageIR® erweitert sich die Modellvielfalt. VarioCAM® HDx, eine weitere Leistungsvariante ungekühlter Mikrobolometerkameras, richtet sich an preisbewusste Nutzer mit universellen Mess- und Prüfaufgaben. Sie umfasst die Ausstattungslinien „head“ für stationäre Lösungen sowie „inspect“ und „research“ für den mobilen Einsatz. Neben leistungsstarken Detektoren im Format von (640 × 480) IR-Pixeln überzeugen die Modelle mit robusten Leichtmetallgehäusen, den 5,6"-TFT-Farbdisplays mit (1.280 × 800) Pixeln und der integrierten, sehr lichtempfindlichen 8 MP Digitalkamera. So erhalten Nutzer für nicht einmal 15.000 Euro (zzgl. MwSt.) ein hochwertiges Messinstrument für den mobilen Einsatz. Das Paket umfasst in bewährter Weise den erstklassigen Service von InfraTec als erfahrenem Thermografie-Spezialisten.

Genauso konsequent schreitet die Weiterentwicklung der Kameraserie ImageIR® voran. Zwei neue Modelle vergrößern hier die Auswahl. Während die ImageIR® 4300 über gekühlte FPA-Photonendetektoren im Format von (320 × 256) IR-Pixeln verfügt, sind es bei der ImageIR® 7300 (640 × 512) IR-Pixel. In beiden Fällen werden Bildfrequenzen von bis zu 530 Hz erreicht. Die Temperaturauflösung von 0,02 K beziehungsweise 0,025 K stellen den Einstieg in die Thermografie auf High-End-Niveau dar. Bereits ab 45.100 Euro (zzgl. MwSt.) erhalten Anwender aus Industrie und Wissenschaft ein Instrument zur erfolgreichen Lösung selbst anspruchsvollster Aufgaben.

Wärmebildkamera VarioCAM® HDx von InfraTec
Wärmebildkamera ImageIR® 4300 und 7300 von InfraTec