Warum sich unsere Kunden für VarioCAM® HD head entschieden haben

Bei der luftgestützten Inspektion von Hochspannungsleitungen punktet die Thermografie durch die sichere Erfassung von kleinen, atypischen Erwärmungen bei der gezielten und genauen Identifikation von Problemen an Isolatoren und Leitungen.

Die Firma swiss controlling setzt bei ihren Dienstleistungen für die Netzbetreiber auf die sprichwörtliche Schweizer Präzision und Zuverlässigkeit. Schon geringe thermische Probleme sollen genau erkannt und effizient dokumentiert werden. Mit der VarioCAM® HD head 880 hat swiss controlling die ideale Thermografiekamera gefunden. Die hohe Anzahl von (1.024×768) IR-Pixeln sorgt nicht nur für die präzise Auflösung kleiner Details sondern hilft insbesondere, geometrisch bedingte Messfehler zu vermeiden. Ebenso sichert die hochwertige Ausführung eine langfristige Nutzung der Thermografiekamera.

Zur Integration der Kamera in kreiselstabilisierte Plattformen (sogenannte Gimbals) für den Einsatz mit dem Hubschrauber wurde von InfraTec ein optimiertes Bedieninterface entwickelt, dass es dem Inspekteur im Cockpit erlaubt, die Kamera direkt per Joystick zu steuern. Von dort lassen sich gezielt Thermografiebilder aufzeichnen und andere Geräte bedienen. Die voll radiometrischen thermografischen Messdaten können zusammen mit GPS-Koordinaten und anderen Informationen, der jeweiligen Mastnummer und einem präzisen Zeitstempel, einzeln oder als Sequenz abgespeichert werden. Für die effiziente Ausarbeitung von Berichten über den Zustand der inspizierten Hochspannungsnetze verwendet swiss controlling die bedienerfreundliche ThermografieSoftware IRBIS® 3 report.

Helikopter mit ImageIR® Gimbal von InfraTec